Wichtige Informationen

Namibia ist ein Reiseziel wie kein anderes in Afrika. Namibia ist mit seinen fast jenseitigen Dünenlandschaften, alten Wüsten und unglaublichen Möglichkeiten zur Wildbeobachtung das ultimative afrikanische Roadtrip-Ziel für unerschrockene Entdecker.

KOSTEN & GÜLTIGKEITAb ZAR 7 200.00
1. März 2021 – 31. Oktober 2021
WAS ZU BRINGEN Bequeme Schuhe
Warme Jacken
Sonnenhut und Sonnenbrille
Sonnencreme
Kameras
Persönliche Besitztümer
Persönliche Medikamente
WICHTIGER HINWEISNotrufnummer in Namibia: +264 81 127 0564
INBEGRIFFEN 22 Übernachtungen im Standard Zimmer
22x Frühstück
16x Abendessen (Windhoek, Lüderitz und Swakopmund ausgeschlossen)
Informationspaket in Deutsch
15% Mehrwertsteuer
2% Tourismussteuer
NICHT ENTHALTEN Flüge ab und bis Europa und Windhoek
Ausgaben persönlicher Art, wie Souvenirs, Telefonate, etc
Visagebühren wenn nötig
nicht genannte Mahlzeiten und alle Getränke
Gruppentrinkgelder
Trinkgelder
Reiseversicherung

 

1

Tag 1

Windhoek

Bei Ihrer Ankunft in Windhoek, Fahrt in die Hauptstadt. Windhoek ist mit 450 000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum. Die Stadt liegt auf 1 650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen.

Nach dem Check-In beim Hotel Thule habt ihr die Gelegenheit, die Stadt zu erkunden. Alternativ könntet ihr eine Stadtrundfahrt buchen, wo mann bestimmt einiges wissenwertes über Windhoek, Namibia und die Geschichte lernen könnte. Die Stadtrundfahrt besucht die Christuskirche, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe – Katutura. Ausserdem fahren Sie über die „Prachtstraße“ Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße).
Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Frühstück und Übernachtung – Hotel Thule

2

Tag 2

Windhoek – Kalahari Wüste

Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen Sie heute die Haupstadt und fahren Richtung Süden. Ihr erster Stopp ist die Kalahari Anib Lodge, welche am Rande der Kalahari Wüste gelegen ist. Diese bildet einen Großteil des östlichen Namibia und erstreckt sich dort etwa 500km von Norden nach Süden. Wegen ihrer porösen und sandigen Bodenbeschaffenheit, die keine Wasserresorption ermöglicht, wird die Kalahari gemeinhin als Wüste bezeichnet. Aber in Wirklichkeit ist es eine durchaus belebte Wildnis und auf ihren spärlich bewachsenen Grasebenen weiden riesige Herden von Antilopen und anderen Tieren.

Nach dem Check-In und Zimmerbelegung, haben Sie die Möglichkeit die Umgebung zu erkunden. Es gibt mehrere ausgezeichnete Wanderwege (selbstgeführt). Alternative könnten Sie an einer Sundowner Pirschfahrt teilnehmen.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Kalahari Anib Lodge

3

Tag 3

Kalahari Wüste

Noch ein weiterer Tag steht Ihnen in der Kalahari Wüste zur Verfügung. Morgens werden auch Pirschfahrten angeboten, und Sie haben bestimmt eine tolle Gelegenheit um die Wildniss der Kalahari zu entdecken.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Kalahari Anib Lodge

4

Tag 4

Kalahari Wüste – Fish River Canyon

Ihre Fahrt führt Sie heute an den Fish River Canyon. Zuerst fahren Sie jedoch durch Keetmanshoop, und kurz außerhalb dieser Stadt haben Sie die Möglichkeit, den Köcherbaumwald und den Spielplatz der Riesen zu besuchen.

Der Köcherbaumwald liegt einige Kilometer nordöstlich von Keetmanshoop. Die Baum Aloen stehen normalerweise einzeln, aber hier befinden sich über 250 Exemplare zwischen den schwarzen Doleritfelsen und bilden so einen ungewöhnlichen “Wald”. Einige der großen Pflanzen sind bis zu 5m hoch, ihr Alter wird auf 200 – 300 Jahre geschätzt.

Der Spielplatz der Giganten ist eine bizarre Felslandschaft. Die aufgetürmten Doleritfelsen sehen aus, als seien sie das Werk von Riesen, jedoch sind sie durch Block Verwitterung entstanden. Die Gesteinsblöcke bestehen aus Basalt vulkanischen Ursprungs.

Nach Ihrer Ankunft beim Canyon Village steht der restliche Tag Ihnen zur freien Verfügung.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Canyon Village

5

Tag 5

Fish River Canyon

Sie haben heute den ganzen Tag zur freien Verfügung. Von der Lodge aus werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, die Ihnen eine tolle Chance gibt, diese Gegend zu erkunden.

Der Fishriver Canyon ist der zweitgrößte Canyon der Erde und eine der bedeutendsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten im südlichen Afrika. An einigen Stellen ist der Canyon bis zu 27km breit und 500 Meter tief. In der kargen Landschaft können nur wenige Pflanzen und Tiere überleben. Man sieht neben Köcherbäumen den Kameldornbaum und vereinzelt Euphorbien, am Grund der Schlucht wachsen wilde Tamarisken und der Weißdorn. Ab und zu sieht man Bergzebras, Kudus, Oryxe und Klippschliefer, mit etwas Glück vielleicht auch einmal einen Leoparden.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Canyon Village

6

Tag 6

Fish River Canyon – Lüderitz

Auf dem Weg nach Lüderitz fahren Sie an Garub vorbei. Dies ist eine Wasserstelle, wo sich eine Wildpferdherde aufhält, der etwa 150 Tiere angehören. Sie traben zwischen den spärlichen Weidegründen und der Wasserstelle bei Garub hin und her und haben sich den Gegebenheiten der Wüste angepasst.

Bei Ankunft in Lüderitz Weiterfahrt zum Lüderitz Nest Hotel, welche direkt am Meer gelegen ist.

Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, die Gründerstadt Namibia’s zu erkunden. Sie ist die Geburtsstadt des alten Süd-West-Afrikas und macht einen sehr gemächlichen Eindruck. Lüderitz liegt auf kahlen Granitfelsen und hat sich viel vom Charme des frühen 20. Jahrhunderts bewahrt. Die typisch deutsche Atmosphäre kann man bei einem Streifzug durch die Straßen einfangen. Zu den eindrucksvollsten Bauwerken der Stadt gehört das Goerkehaus am Diamantenberg.

Übernachtung und Frühstück – Lüderitz Nest Hotel

7

Tag 7

Lüderitz – Namib Wüste

Am Morgen bietet sich die Gelegenheit, einen Ausflug zu Kolmanskop zu unternehmen. Die ehemalige Diamantenstadt liegt etwa 12km vor Lüderitz. Ein schwarzer Bahnarbeiter hatte den ersten Diamanten im Jahre 1908 bei Gleisarbeiten hier gefunden, wenig später brach das Diamantenfieber aus. Zur Blütezeit lebten in Kolmanskoppe 300 Fachleute mit ihren Familien sowie einige tausend schwarze Arbeiter. Heute sind viele der Gebäude schon bis in den zweiten Stock versandet, andere, wie z.B. die Turnhalle noch hervorragend erhalten, selbst die Turngeräte stehen noch da.

Anschließend Weiterfahrt zu D707 Landstraße. Diese Route ist bekannt als die landschaftlich schönste Route im ganzen Namibia.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Koiimasis Ranch

8

Tag 8

Namib Wüste – Sossusvlei

Weiterfahrt zur Sossusvlei Umgebung. Unterwegs können Sie einen kurzen Abstecher einlegen, und das Schloss Duwisib besuchen. Initiator von Schloß Duwisib war der sächsische Baron von Wolff, der im Jahre 1908 den aus Berlin stammenden Architekten Sander mit dem Bau von Schloss Duwisib beauftragte. Als Vorbilder dienten die Forts der Schutztruppen in Namutoni, Gibeon und Windhoek. Um einen schönen Innenhof gruppieren sich 22 Zimmer, bis auf die Bausteine stammen das Baumaterial sowie das Mobiliar aus Deutschland. Die Steinmetze kamen aus Italien, Zimmerleute aus Skandinavien und Bauarbeiter aus Irland. Das Schloss ist mit alten Möbeln, Bildern und Waffen aus dem letzten Jahrhundert ausgestattet.

Weiterfahrt zur Sossus Dune Lodge und der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Sossus Dune Lodge

9

Tag 9

Sossusvlei

Heute, am frühen Morgen, fahren Sie ins Sossusvlei. Dies ist eine große, abflusslose Lehmbodensenke, die von teilweise über 300 Meter hohen Dünen eingeschlossen wird. Meist ist die Senke ausgetrocknet, in guten Regenjahren, wenn der Tsauchabfluss genügend Wasser führt, gelangt dieses bis in die Senke und lässt einen See entstehen. Von den Dünen hat man einen fast unwirklich schönen Blick über das Dünenmeer der Namib Wüste.

Nachher haben Sie auch noch die Gelegenheit, den Sesriem Canyon zu erkunden. Sie kann gemütlich zu Fuß getan werden. Die Schlucht des Sesriem Canyons ist besonders eindrucksvoll. Hier hat sich der Tsauchabfluss ein bis zu 30 Meter tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten. Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Sossus Dune Lodge

10

Tag 10

Sossusvlei – Swakopmund

Auf Ihrem Weg nach Swakopmund lohnt Sich ein Stopp bei Solitaire, um hier die Köstlichkeiten der Bäckerei zu prüfen. Die Bäckerei ist landesweit und sogar in Südafrika bekannt für seinen Apfelstrudel. Anschließend Weiterfahrt via dem Gaub und Kuisebpass an die Küstenstadt Swakopmund.

Folgend dem Check-In beim Swakopmund Guesthouse, steht der restliche Tag Ihnen zur freien Verfügung.

Swakopmund, eine kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und das Marinedenkmal sowie weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und zahlreiche Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen verleihen dem kleinen Küstenort eine ruhige, entspannte Atmosphäre. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des kilometerlangen, einsamen Atlantikstrandes oder bummeln Sie über den Holzschnitzermarkt in der Nähe des
Leuchtturms. Fakultativ könnten Sie das interessante Heimatmuseum, das Meeresmuseum oder die Kristallgalerie besuchen.

Übernachtung und Frühstück – Swakopmund Guesthouse

11

Tag 11

Swakopmund

Es gibt zahlreiche Aktivitäten in und um Swakopmund und Walvis Bay an denen Sie fakultativ teilnehmen könnten.

Bootsfahrt auf der Walvis Bay Lagune – eine 3-stündige Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay versetzt Sie in eine andere Welt. Vielleicht sehen Sie Delfine – mit Sicherheit werden Robben das Boot umschwimmen, auch Pelikane können Sie sehen. Einige Robben werden sich sogar auf das Boot wagen, um sich hier füttern zu lassen. Gegen Mittag steuert der Kapitän ein schönes Plätzchen in der Lagune an – zum Lunch erwartet Sie neben Snacks frische Austern und Champagner.

Quadbike Fahrt in den Dünen – erleben Sie den Rausch der Fahrt durch die Dünen südlich von Swakopmund auf einem vierrädrigen Motorrad. Die gesamte Fahrtroute beträgt etwa 50 km. Nach einer vollständigen Sicherheitseinweisung geht es vom Ausgangspunkt am Swakop Trockenflussbett los. Helme und Brillen werden gestellt. Es gibt die Möglichkeit, zwischen Automatik (keine Erfahrung erforderlich) und Halbautomatik (Schaltung wie Motorrad, aber ohne Kupplung) zu wählen. Umweltschutz ist uns wichtig, daher bestehen wir darauf, dass in der Spur des Vordermanns gefahren wird. Zunächst führt unsere Route das Trockenflussbett entlang, um ein Gefühl für das Gerät zu bekommen. Anschliessend fahren wir über die weiten Geröllflächen bis an die Dünen. Jetzt wird es spannend. Nach einigen “kleinen” Dünen zum Eingewöhnen und einer ersten Achterbahnfahrt geht es auf die erste grosse Düne (“Big Billy”). Hier legen wir eine Verschnaufpause ein und nehmen ein Getränk zu uns. Im Anschluss fahren wir “Devils Dip” (Teufelssenke) hinunter – garantierter Adrenalinrausch. Nun geht es über Dünensättel, -kämme und -täler bis zum Aussischtspunkt des “Western Ridge” einer spektakulären Düne, die einen wunderbaren Ausblick auf das Dünenmeer und den Atlantischen Ozean bietet. Abschliessend geht es zurück zum Ausgangspunkt. Gegen Aufpreis ist ein Video der Fahrt erhältlich (Buchung vorab erforderlich).

Kayaktour in Walvis Bay – dies ist eine entspannte Tour, bei der es um eine ganz aussergewöhnliche Landschaft und das Beobachten von Seevögeln wie Pelikanen, Kormoranen und Seeschwalben, sowie Flamingos geht. Abfahrt ist vom Walfischbucht Angelklub um 08h30. Einzelkayaks und Doppelkayaks stehen zur Verfügung, keine Erfahrung ist erforderlich. Mit Glück kann man manchmal Delfine entdecken und mit keinem anderen Gerät kann man sich so leise und nah an die Flamingos heranpirschen wie mit einem Kayak. Wasserdichte Kleidung, Rettungswesten sowie Trockenbehälter für Kameras werden gestellt. In dieser Tour ist Mineralwasser und Tee mit Keksen eingeschlossen.

Living Desert Tour – von Swakopmund aus geht es im Allradfahrzeug hinein in die Namib Wüste. Nach kurzer Fahrt erreichen wir die Nonidas Farmen und sehen das “Gut Richthofen”, ein Rittergehöft in der Wüste. Nun geht es hinein in das Swakop Trockenflussbett bis zu den “singenden Felsen”, einer Basaltformation, auf der man Xylophon spielen kann. Durch die wilde Wüstenlandschaft weiter mit Stops bei den Nara Melonen, Lythops, Talerbusch und Flechten zu den Welwitschiapflanzen. Die Welwitschia mirabilis, eine botanische Besonderheit der Wüste Namib, vereint Charakteristiken von Nackt- und Bedecktsamern. Als einzige Pflanze dieser Art weltweit ist sie eine besondere Attraktion für Botanik Liebhaber. Einige Exemplare sind an die 2 000 Jahre alt, die Welwitschia gilt daher auch als das “lebende Fossil”. Mit Glück sieht man unterwegs verschiedenes Wild, u.a. Strausse, Springböcke, Paviane und Oryx Antilopen kommen in dieser Gegend vor. Der kundige Führer hält oft, um auf die Besonderheiten dieser lebensfeindlichen Gegend aufmerksam zu machen. Die Mondlandschaft bietet aussergewöhnliche Fotomotive im Anschluss an die Fahrt durch die Oase Goanikontes. Sie erfahren mehr über die ungewöhnliche Geschichte dieses Ortes. Schroffe Berghänge wechseln sich hier ab mit endlosen Flächen. Unterwegs wird an einem schattigen Plätzchen Rast gemacht und das eingeschlossene Picknick eingenommen. Nachmittags Rückfahrt nach Swakopmund mit Besuch der Dünen südlich der Stadt und Ende der Tour beim Hotel.

Übernachtung und Frühstück – Swakopmund Guesthouse

12

Tag 12

Swakopmund – Damaraland

Nach den paar Tagen an der Küste geht es heute wieder landeinwärts. Sie fahren jedoch noch entlang der Küste bis nach Henties Bay, und von dort weiter nach Uis. Von Uis Weiterfahrt zur Vingerklip Lodge, im Damaraland gelegen. Das Damaraland und Kaokoveld im trockenen Nordwesten Namibias bilden Teile des Mosaiks ethnisch vielfältiger Regionen, die Namibia so abwechslungsreich und interessant machen. Das Damaraland war bis vor kurzem eine abgeschiedene Region, in der das Leben der hier ansässigen Menschen sich über die Jahrhunderte kaum verändert hat. Es ist ein Gebiet mit starken Kontrasten: hohe Gebirge, Grasland und Steppe. Wer bereit ist, die hohen Temperaturen und schlechten Straßen in Kauf zu nehmen, wird in dieser lebensfeindlichen Gegend reich entlohnt. Zum einen liegt hier der Brandberg,
Namibias höchste Erhebung, zum anderen gibt es zahlreiche Felsmalereien, wie z.B die berühmte Weiße Dame. Eine weitere Freilichtgalerie kann man in Twyfelfontein besichtigen. Es handelt sich hierbei um eine der größten Ansammlungen von Felszeichnungen Afrikas.

Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, die Vingerklippe zu besuchen. Die Spitze der Fingerklippe liegt bei 929 Meter Höhe, der Fels selbst ist etwa 35 Meter hoch und hat an seiner Basis einen Umfang von 44 Metern. Die Fingerklippe ist durch Erosion aus 30 Millionen Jahre alten Kalksteinschichten entstanden.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Vingerklip Lodge

13

Tag 13

Damaraland

Bevor Sie heute zur Khowarib Lodge fahren, legen Sie einen Abstecher zum Twyfelfontein ein. Hier besteht die Möglichkeit, eine der größten Ansammlungen von Felsgravuren Afrikas zu besichtigen. Sie wurden sorgfältig in die Gesteinsplatten geritzt, mit denen die Hänge des flachen Berges übersät sind. Höhepunkt ist der “Tanzende Kudu”, der von zahlreichen geometrischen Mustern umgeben ist.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Khowarib Lodge

14

Tag 14

Damaraland

Heute geht Ihre Reise Richtung Norden, nach Opuwo. Treffen Sie die Himba und Herero Frauen in diesem kleinen Ort. Weiterfahrt via Ruacana und dann weiter nach Swartbooisdrift. Am Abend wird Ihr Camp an den Ufern des Kunene Flusses aufgeschlagen.

Vollpension – Khowarib Lodge

15

Tag 15

Damaraland

Am diesem Morgen besuchen Sie das Momument der Dorsland Trekker bevor die Fahrt entlang dem Fluss weitergeht. Es gibt die Möglichkeit Krokodile und viele verschiedene Vogel Spezien zu beobachten. Nahe den Epupa Fällen wird das Camp aufgestellt und dann werden wir einen Sundowner genießen mit einer wunderschönen Aussicht über die Fälle.

Vollpension – Khowarib Lodge

16

Tag 16

Damaraland

Entdecken Sie die Umgebung und besuchen Sie ein Himba Dorf, und lernen Sie mehr über die Kultur und Lebensart dieser Leute.

Vollpension – Khowarib Lodge

17

Tag 17

Damaraland

Heute Fahrt durch Okongwati und Opuwo. Nach Ankunft an der Lodge haben Sie den restlichen Zeit zum entspannen.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Khowarib Lodge

18

Tag 18

Damaraland – Etosha Randgebiet

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Khowarib Lodge und fahren heute an die südliche Grenze des Etosha Nationalparks. Hier übernachten sie in dem interessanten Etosha Safari Camp.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Etosha Safari Camp

19

Tag 19

Etosha National Park

Heute geht es auf in den Etosha Nationalpark. Dieser Park im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Bereits im Jahre 1907 hatte Gouverneur von Lindequist Etosha zu einem Naturschutzgebiet erklärt und zwar auf einer Fläche, die fünfmal größer war als es der heutige Nationalpark ist. Die heutige Größe des Etosha Nationalparks beträgt 22 270km². Im Nationalpark halten sich große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf, ausserdem gibt es Elefanten, Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden und Spitzmaulnashörner sowie verschiedene Vogel- und Reptilienarten.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Etosha Safari Camp

20

Tag 20

Etosha National Park

Noch ein weiterer Tag steht Ihnen im Etosha Nationalpark zur Verfügung. Am späten Nachmittag verlassen Sie den Park an der östlichen Grenze, nahe Namutoni, und fahren zum Mushara Bush Camp.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Mushara Bush Camp

21

Tag 21

Etosha National Park – Waterberg Plateau

Heute wenden Sie Sich langsam aber sicher wieder Richtung Windhoek. Unterwegs gibt es jedoch noch einige interessante Stopps. Auf dem Weg zum Waterberg Plateau können Sie den Cheetah Conservation Fund besuchen. Dies ist eine Organisation die sich den geschützten Geparden in Namibia an nimmt. Da die Geparden bei den komerciellen Farmern einen erheblichen Schaden anrichten, werden diese entweder erschossen oder gefangen. Die Organisation versucht dieses zu vermeiden in dem sie den Geparden ein natürliches zu Hause bieten, wo sie selber ihr Wild fangen dürfen.

Anschließend Weiterfahrt zur Waterberg Plateau Lodge.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Waterberg Plateau Lodge

22

Tag 22

Waterberg Plateau

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Waterbergplateau ist eine der eindrucksvollsten Landschaften im Norden Namibias. Die Hochfläche des Nationalparks ist 50km lang und etwa 16km breit und überragt als Tafelberg das Umland um ca. 200 Meter. Die wasserarme Hochebene des Nationalparks wird von Baum- und Buschsavanne bedeckt, am Fuße des Plateaus ist die Vegetation dagegen sehr vielfältig. Zur Flora gehören neben wilden Feigenbäumen mehrere Akazienarten, Feuerlilien und der Korallenbaum. Einige bedrohte Tierarten wurden hier wieder angesiedelt, so gibt es neben Wasserbüffeln und Leoparden auch mehrere Brutpaare der seltenen Kapgeier, Steinböcke, Klippspringer, Rappen- und Elandantilopen und weitere Säugetier- und vor allem Vogelarten. Historisch ist das Gebiet durch die Entscheidungsschlacht im Jahre 1904 zwischen der kaiserlichen Schutztruppe und den aufständischen Hereros von Bedeutung. Der Soldatenfriedhof am Fuße des Berges ist Zeuge des damaligen Geschehens.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück – Waterberg Plateau Lodge

23

Tag 23

Waterberg Plateau – Windhoek

Nach einem gemütlichen Frühstück machen Sie sich heute auf dem Weg nach Windhoek, wo Sie die letzte Nacht wieder im Hotel Thule verbringen.

Übernachtung und Frühstück – Hotel Thule

24

Tag 24

Abflug

Rechtzeitig für Ihren Heimflug fahren Sie heute zum Hosea Kutako International Airport.

23 Übernachtungen in folgenden Unterkünften:

  • 1 Übernachtung Hotel Thule — Windhoek
  • 2 Übernachtungen Kalahari Anib Lodge — Kalahari Desert
  • 2 Übernachtungen Canyon Village —Fish River Canyon
  • 1 Übernachtung Lüderitz Nest Hotel — Lüderitz
  • 1 Übernachtung Koiimasis Ranch — Namib Desert
  • 2 Übernachtungen Sossus Dune Lodge — Sossusvlei Area
  • 2 Übernachtungen Swakopmund Guesthouse — Swakopmund
  • 1 Übernachtung Vingerklip Lodge — Damaraland Area
  • 5 Übernachtungen Khowarib Lodge — Damaraland Area
  • 2 Übernachtungen Etosha Safari Camp — Etosha Area
  • 1 Übernachtung Mushara Bush Camp — Etosha Area
  • 2 Übernachtungen Waterberg Plateau Lodge — Waterberg Area
  • 1 Übernachtung Hotel Thule — Windhoek

BITTE BEACHTEN SIE

Die Unterbringung unterliegt der Verfügbarkeit. Wenn wir die angegebene Unterkunft nicht buchen können, suchen wir nach einer ähnlichen Alternative und beraten Sie entsprechend.

Zahlungsbedingungen

  • 20% Vorauszahlung zum Zeitpunkt der Buchung
  • Der Restbetrag ist 30 Tage vor Reiseantritt zu zahlen
  • Die Zahlung muss in ZAR (South African Rands) erfolgen
  • Der Kunde haftet für etwaige Bankgebühren
  • Sollte die Buchung aufgrund von Covid-19-Bestimmungen oder Infektionen storniert werden, wird der volle Betrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 8% zurückerstattet

Bankdaten

Kontoinhaber: Africa Focus Tours Namibia (PTY) Ltd.
Bank: Nedbank Namibia
Kontonummer: 1100 0070 752
Branchencode: 461 696
SWIFT-Code: NEDSNANX

Stornierungsbedingungen

  • Für bestimmte Produkte und Dienstleistungen können besondere Stornierungsbedingungen gelten

Terms & amp; Bedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Preis pro Person.
  • Für die Abfahrt der Tour sind mindestens 2 Personen erforderlich.
  • Die in der Reiseroute genannten Hotels hängen von der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung ab, und alle Alternativen entsprechen einem ähnlichen Standard.
  • Dies ist lediglich ein Angebot und keine bestätigte Buchung.

Gesundheit

Fragen Sie Ihren Arzt um Rat bezüglich Impfungen und Malariaprophylaxe.

Reisen mit Kindern

  • Eltern, die mit Kindern reisen, müssen eine ungekürzte Geburtsurkunde vorlegen, die Angaben zum Vater des Kindes sowie zur Mutter aller reisenden Kinder enthält. Dies gilt auch dann, wenn beide Elternteile mit ihren Kindern reisen.
  • Wenn Kinder mit Erziehungsberechtigten reisen, müssen diese Erwachsenen eidesstattliche Erklärungen der Eltern der Kinder vorlegen, aus denen hervorgeht, dass die Kinder reisen dürfen.Dies gilt sowohl für Ausländer und Südafrikaner, die nach oder von Südafrika reisen, als auch für Reisende auf der Durchreise.
  • Bitte beachten Sie, dass das Kind zum Zeitpunkt der Reise das entsprechende Alter (je nach Unterkunft) haben muss.
  • Sofern nicht anders angegeben, gelten Kinder unter 12 Jahren als Kindertarif und über 12 Jahre als Erwachsenentarif.
  • Preise und Richtlinien für Kinder unter 12 Jahren auf Anfrage.
Cape Cross Namibia Tour
Skeleton Coast Namibia Tours
Skeleton Coast Namibia Tour
Halfmens Namibia tours
Welwitschia mirabilis Namibia tours
Baobab Namibia tours