Wichtige Informationen

Namibia ist ein Reiseziel wie kein anderes in Afrika. Namibia ist mit seinen fast jenseitigen Dünenlandschaften, alten Wüsten und unglaublichen Möglichkeiten zur Wildbeobachtung das ultimative afrikanische Roadtrip-Ziel für unerschrockene Entdecker.

KOSTEN & GÜLTIGKEITAb ZAR 22 590,00
1. April 2021 – 31. Oktober 2021
WAS ZU BRINGEN Bequeme Schuhe
Warme Jacken
Sonnenhut und Sonnenbrille
Sonnencreme
Kameras
Persönliche Besitztümer
Persönliche Medikamente
WICHTIGER HINWEISNotrufnummer in Namibia: +264 81 127 0564
INBEGRIFFEN Unterkunft und Verpflegung gemäß Reiseroute
Der Preis beinhaltet eine Servicegebühr für die Konfiguration des angeforderten Tour-Pakets / der angeforderten Services gemäß Ihren Spezifikationen.
NICHT ENTHALTEN Flüge
Reiseversicherung
Optionale und empfohlene Ausflüge
Ausgaben persönlicher Natur
Visagebühren (falls zutreffend)
Flughafensteuern
Souvenirs

bitte beachten Sie

Über zwei Drittel der namibischen Straßen sind Schotterstraßen. Wir empfehlen die Anmietung eines 4 × 4. Da Windhoek – wo sich die meisten Mietwagenfirmen befinden – 45 km westlich des internationalen Flughafens Hosea Kutako liegt, müssen Sie mit Ihrer Mietwagenfirma einen Transfer vom Flughafen nach Windhoek vereinbaren. Alternativ sprechen Sie uns bitte an und wir arrangieren einen Mietwagen und einen Transfer für Sie. Preise auf Anfrage.

1

Tag 1

Sossusvlei

Ankunft am Hosea Kutako International Airport und Begrüßung durch Ihren örtlichen Reiseleiter und Weiterfahrt über Rehoboth und Maltahöhe zur Lodge.

Inmitten eines relativ dichten Waldgebietes aus Kameldorn, Süßdorn und Kerzenakazie liegt die historische Stadt Rehoboth. Wie viele Städte in Namibia war auch Rehoboth einst eine Missionsstation. Es wird von der “Baster”-Gemeinschaft bewohnt, die aus den Nachkommen von Menschen gemischter Abstammung besteht, die unter ihrem Anführer Hermanus van Wyk über den Oranje-Fluss zogen und sich 1870 in Rehoboth niederließen.

Maltahöhe wurde 1900 gegründet, liegt 111 km westlich von Mariental und wurde nach Malta van Burgsdorff, der Frau des Kommandanten der Garnison in Gibeon, benannt. Auf dem Friedhof östlich der Stadt befinden sich mehr als 40 Gräber der deutschen “Schutztruppe”, die in zahlreichen Schlachten gegen Hendrik Witbooi und im Nama-Aufstand gefallen sind.
Mittagessen auf dem Weg.

Am späten Nachmittag Ankunft in unserer Lodge und Check-in.

Übernachtung: Hammerstein Lodge (HB).

Reisedistanz: 375,7 km

2

Tag 2

Sossusvlei nach Swakopmund

Vor Sonnenaufgang starten wir von Hammerstein (mit Frühstückspaketen) und fahren nach Sesriem, dem Eingangstor zum Sossusvlei/Namib Naukluft Park. Die letzten 5 km werden in 4×4-Fahrzeugen gefahren. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine der höchsten Sanddünen der Welt zu besteigen.

Sossusvlei ist ein Dünenwunderland, mit bis zu 300 m hohen Dünen, die eine riesige, ausgetrocknete Pfanne umgeben. Die Dünen erstrecken sich, so weit das Auge reicht, und ihre satten Farbtöne variieren von blassem Apricot bis zu leuchtenden Rot- und Orangetönen. Während einer guten Regenzeit fließt der Tsauchab-Fluss in die Pfanne und schafft ein Paradies für Wasservögel. Selbst in der Trockenzeit können Oryx, Springböcke und Strauße beobachtet werden, die sich von der spärlichen Vegetation entlang des Wasserlaufs ernähren.

Am Eingang zum Sossusvlei befindet sich der Sesriem Canyon, wo Jahrhunderte der Erosion eine schmale Schlucht von etwa 1 km Länge gegraben haben. Am Fuße der Schlucht, die 30 bis 40 m tief abfällt, befinden sich tiefe Wasserbecken, die sich nach guten Regenfällen wieder füllen. Sesriem verdankt seinen Namen der Zeit, als frühe Pioniere sechs Längen Rohlederriemen zusammenbanden, um Wasser aus diesen Becken zu schöpfen.

Weiterfahrt über Solitaire, Kuiseb Pass und Walvis Bay nach Swakopmund. Genießen Sie das Lunchpaket für unterwegs.

Sie checken in der schön gelegenen Hotel Pension A la Mer ein. Sie haben die Möglichkeit, in einem der feinen Restaurants zu speisen (inklusive).

Übernachtung: Hotel Pension A la Mer (ÜF).

Reisedistanz: 391,8 km

3

Tag 3

Swakopmund

Nach einem herrlichen Frühstück in unserem Hotel können wir eine Stadtrundfahrt mit einem Ausflug nach Walvis Bay unternehmen oder diese malerische und schöne Stadt in Ruhe zu Fuß erkunden.

Genießen Sie ein üppiges Mittagessen in einem Restaurant Ihrer Wahl in Swakopmund (inklusive).

Walvis Bay ist Namibias wichtigste Hafenstadt und wird immer mehr zu einem begehrten Ort für einen Urlaub an der Küste. Zu den Attraktionen gehört die Lagune mit ihrer reichen Vogelwelt, die insgesamt etwa 80 000 Watvögel beherbergt, darunter Flamingos und die seltenen weißen Pelikane. Als ehemalige Enklave, die zu Südafrika gehörte, wurden Walvis Bay und die vorgelagerten Inseln am 1. März 1994 in die Republik Namibia eingegliedert. Die Stadt hat einen gut ausgebauten und effizienten Hafen, während der Fischereihafen das Zentrum von Namibias schnell wachsender Fischereiindustrie ist.

Swakopmund ist bei den Namibiern als willkommener Rückzugsort von der Hitze des Landesinneren beliebt. Es ist auch bei Besuchern wegen seines altmodischen Charmes und der entspannten Atmosphäre beliebt. Gegründet 1892 während der deutschen Kolonialherrschaft, diente sie viele Jahre lang als Haupthafen des Landes. Der ausgeprägte deutsche Kolonialcharakter ist gut erhalten geblieben und viele der alten Gebäude dienen heute einem nützlichen Zweck. Das Woermann-Haus (1905) beherbergt heute eine Kunstgalerie und der Woermann-Turm diente einst zur Überwachung der in den Hafen einlaufenden Schiffe. Weitere interessante alte Gebäude sind “Die Alte Kaserne”, das “Hohenzollern Haus” und das Bahnhofsgebäude.

Alternativ können Sie einen entspannten Tag zur freien Verfügung genießen. In Swakopmund stehen viele Aktivitäten zur Auswahl, wie z.B. eine Bootsfahrt in der Walvis Bay Lagune mit Austern und Champagner an Bord, die berühmte “Living Desert Tour” oder eine Quad-Tour in die Dünen.

Abendessen im Brauhaus Restaurant in Swakopmund oder ähnlichem.

Übernachtung: Hotel Pension A la Mer (ÜF).

4

Tag 4

Swakopmund nach Waterberg Plateau National Park

Nach einem gemütlichen Aufwachen und einem luxuriösen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum äußerst beliebten Waterberg in Namibia.

Wir fahren über Usakos, Karibib und Wilhelmstahl und Otjiwarongo.

Mittagessen auf der Crocodile Ranch, bevor wir zum Waterberg Camp fahren und einchecken.

Ursprünglich bei den Herero als Kanubes bekannt, soll Otjiwarongo “schöner Ort” oder “Ort der fetten Rinder” bedeuten, da die Gegend für ihre Rinderfarmen bekannt ist. Der Otjiwarongo-Distrikt liegt etwa 250 km nördlich von Windhoek auf einem Hügel inmitten sanfter Ebenen und beherbergt viele Gästefarmen und Lodges. Zwei interessante Besonderheiten des Ortes sind die Otjiwarongo Crocodile Ranch, wo Krokodile gezüchtet werden, und der Cheetah Conservation Fund, eine international bekannte Organisation. Der CCF hat es sich zur Aufgabe gemacht, das langfristige Überleben des Geparden durch Forschung, Schutz und Aufklärung zu sichern.

Das Waterberg-Plateau mit seinen ziegelroten Sandsteinformationen und der üppigen grünen Vegetation erhebt sich 200 Meter über das umgebende Meer aus afrikanischem Busch und Savanne und ist eine Insel der Farben. Der 40 549 ha große Park, 60 km östlich von Otjiwarongo, wurde 1972 proklamiert. Ursprünglich wurde er als Schutzgebiet für seltene und gefährdete Tierarten des Caprivi geschaffen, wie z.B. Pferde- und Rappenantilopen, Tsessebe und Kapbüffel. Heute beherbergt der Park etwa 25 Wildarten, über 200 Vogelarten und eine Vegetation, die sich von der Akaziensavanne am Fuße des Plateaus bis zum üppig grünen subtropischen Trockenwald mit hohen Bäumen und grasbewachsenen Ebenen auf der Spitze dramatisch verändert.

Übernachtung: Waterberg Camp (HB).

Reisedistanz: 465,9 km

5

Tag 5

Waterberg Plateau National Park nach Windhoek

Heute fahren wir nach dem Frühstück zur Hamakari Farm, wo wir interessante Informationen über die Verbindung zwischen Walter von Trotha und dem Herero-Stamm erhalten. Der Herero-Historiker wird die Gäste durch die Farm und nach Okakarara führen, bevor wir nach Okahandja fahren, um den Friedhof zu besuchen, auf dem die meisten Herero-Anführer begraben sind.

Okakarara liegt 50 Kilometer südöstlich des Waterberg-Nationalparks. Es hat eine geschätzte Einwohnerzahl von 7.000 und wächst derzeit um 1.500 Einwohner pro Jahr. Die Stadt besteht aus Pamue, dem ehemaligen weißen Wohngebiet, und Okakarara Proper, dem ehemaligen schwarzen Wohngebiet. Sie ist die Bezirkshauptstadt des Okakarara Constituency, zu dem auch die umliegenden Siedlungen gehören. Das erste Haus wurde von Salathiel Kambamba Kambazembi und Reinard Tjerije gebaut, die 1923 in das Gebiet kamen. Die Siedlung wuchs mit der Zeit und wurde 1992 zu einer Stadt. Okakarara wurde in den frühen 1970er Jahren zum Zentrum der Herero-Stammesverwaltung.

Direkt nördlich von Windhoek liegt Okahandja, eine Stadt, die für die Herero von großer Bedeutung ist, da sie der Sitz von Häuptling Samuel Maharero war. Jedes Jahr im August versammeln sich hier Tausende von Hereros zu einer Pilgerfahrt, um an den Gräbern ihrer großen Häuptlinge zu huldigen. Okahandja ist ein wichtiges Zentrum für nördliche Holzschnitzer.

Mittagessen auf dem Weg.

Ankunft im Safari-Hotel und Einchecken.

Nehmen Sie ein Abschiedsessen im berühmten rustikalen Joe’s Beerhouse ein.

Übernachtung: Hotel Safari (ÜF).

Reisedistanz: 284,5 km

6

Tag 6

Abreise

Nach dem Frühstück eine informationsreiche Stadtrundfahrt durch Windhoek mit Besichtigung der Wahrzeichen und des Bahnhofs.

Die Stadt wird durch stattliche historische Gebäude, die im deutschen Baustil der Jahrhundertwende errichtet wurden, stark aufgewertet. Sie können die Gebäude besichtigen, die der Stadt einen einzigartigen Charme verleihen, einschließlich des historischen Regierungssitzes, der auch als Tintenpalast bekannt ist, was auf Deutsch Tintenpalast bedeutet. Die Christuskirche, direkt neben dem Tintenpalast, ist mit ihrer anmutigen Kugel ein markantes Wahrzeichen der Stadt. Das weiß gemauerte Old Fort, einst ein Fort und heute ein Museum, spiegelt die Geschichte des Landes wider. Windhoek liegt 1650 m über dem Meeresspiegel. Die Einwohnerzahl von Windhoek beträgt ca. 450 000 Menschen und ist damit die größte Stadt des Landes. Der größte Teil der Windhoeker Bevölkerung lebt in Katutura, dem bantusprachigen Vorort der Stadt. Katutura ist ein Oshiwambo-Wort und bedeutet “der Ort, an dem wir nicht bleiben wollen”. Entlang der Independence Avenue (der ehemaligen “Emperor’s Road”) sehen Sie die alten Kolonialhäuser direkt neben den Gebäuden des modernen, post-unabhängigen Namibia.

Letzte Einkäufe vor der Weiterfahrt zum Flughafen. Sie checken ein und verabschieden sich von Ihrem Reiseleiter.

Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und eine sichere Heimreise. Wir freuen uns, Sie bald wieder im südlichen Afrika begrüßen zu dürfen!

Reisedistanz: 46,2 km

Hammerstein Lodge

Hammerstein liegt zwischen Swakopmund und Lüderitz zwischen den malerischen Nubib- und Tsaris Bergen. Hammerstein Besucher können einzigartige Begegnungen mit verschiedenen Raubkatzen erleben. Hammerstein liegt in der Umgebung vom Sossusvlei, ungefähr 60km von Sesriem entfernt. Ein Restaurant, Bar und Schwimmbad sind vorhanden. Alle Zimmer haben ein Badezimmer en suite und Klimaanlage. Einer der Höhepunkte der Lodge, ist der “Wild Cat Walk”, wo man Luchse, Geparden und Lisa die Leopardin beobachten kann. Der Internationale Flughafen, Hosea Kutako, in der Nähe von Windhoek liegt ungefähr 400 km, 5-6 Stunden von Hammerstein entfernt.

Hotel Pension A La Mer

Liegt in Swakopmunds Stadtmitte und zum Strand und zur “Jetty” sind es nur 20 Sek. 12 Zimmer mit en-suite Bad/WC wurden komplett neu renoviert und neu eingerichtet mit originellem Ambiente. 24 Std. Sicherheitsdienst und bewachte Parkplätze.

Waterberg Camp NWR

Das Waterberg Resort ist das Tor zum Waterberg Plateau Park, einer der spektakulärsten Gegenden der nördlichen Region, die sich 200 Meter über der umgebenden Landschaft mit steilen Klippen und faszinierenden Felsformationen erhebt. Das Waterberg Resort wurde kürzlich neu gestaltet. Die Unterkunft ist in komfortablen Premier-Busch-Chalets, Zwei- und Vierbett-Busch-Chalets und Doppelzimmern untergebracht, die alle am Fuße der Waterberg-Plateau-Klippen zwischen hohen Bäumen liegen. Das Restaurant, die Bar und der Kiosk befinden sich im historischen Rasthaus, das ursprünglich 1908 erbaut wurde und mehrere Jahre als Polizeiposten diente. Das Freibad mit Blick auf das Plateau oben ist das perfekte Heilmittel für den müden Gast. Das Camp verfügt auch über einen Laden und einen Campingplatz.

Hotel Safari

Großzügige und gut ausgestattete Zimmer mit Klimaanlage, Radio, Telefon, Tee -und Kaffeekocher, Kühlschrank, Satelliten-Fernseher, en-suite Badezimmer mit Toilette. Die Anlage umfasst die Restaurants „Acacia“ und „Welwitschia“, einen Biergarten, ein Steakhouse sowie drei Bars: Palms Bar, Skeleton Coast Bar und Pool Bar.

Bankdaten

Kontoinhaber: Africa Focus Tours Namibia (PTY) Ltd.
Bank: Nedbank Namibia
Kontonummer: 1100 0070 752
Branchencode: 461 696
SWIFT-Code: NEDSNANX

Zahlungsbedingungen

  • 20% Vorauszahlung bei Reisebuchung.
  • Restzahlung 60 Tage vor Anreisedatum.

Stornierungsbedingungen

  • 90 – 45 Tage vor Anreise: 20% (Verfall der Anzahlung)
  • 44 – 30 Tage vor Anreise: 30%
  • 29 – 15 Tage vor Anreise: 40%
  • 14 – 08 Tage vor Anreise: 60%
  • 07 Tage bis zur Nichterscheinen vor Reiseantritt: 100%

Terms & amp; Bedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Die in der Reiseroute genannten Hotels hängen von der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung ab. Sollten Alternativen verwendet werden, wäre dies von ähnlichem Standard

Gesundheit

Fragen Sie Ihren Arzt um Rat bezüglich Impfungen und Malariaprophylaxe.

Reisen mit Kindern

  • Eltern, die mit Kindern reisen, werden gebeten, eine ungekürzte Geburtsurkunde (einschließlich der Angaben zum Vater des Kindes sowie zur Mutter) aller reisenden Kinder vorzulegen. Dies gilt auch dann, wenn beide Elternteile mit ihren Kindern reisen.
  • Wenn Kinder mit Erziehungsberechtigten reisen, müssen diese Erwachsenen eidesstattliche Erklärungen der Eltern vorlegen, aus denen hervorgeht, dass die Kinder reisen dürfen.
  • Dies gilt sowohl für Ausländer und Südafrikaner, die nach oder von Südafrika reisen, als auch für Reisende auf der Durchreise.
  • Bitte beachten Sie, dass das Kind zum Zeitpunkt der Reise das entsprechende Alter (je nach Unterkunft) haben muss
  • Sofern nicht anders angegeben, gelten Kinder unter 12 Jahren als Kindertarif und über 12 Jahre als Erwachsenentarif.

Haftungsausschluss

Informationen und Ratschläge zu Reisen und Sicherheit basieren auf Informationen, die von den verschiedenen südafrikanischen Tourismusverbänden der Länder, in denen wir handeln und tätig sind, erhalten wurden, und gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung als korrekt und aktuell. Eine Garantie für korrekte und vollständige Informationen sowie eine Haftung für auftretende Schäden und / oder Änderungen kann nicht übernommen werden.